Experimentelle Apple TV-Serie „Calls“ „Calls“: Bei Anruf Horror

In der Serie „Calls“ kann das Publikum gruselige Telefongespräche mitverfolgen. Foto: imago//Robert Remen
In der Serie „Calls“ kann das Publikum gruselige Telefongespräche mitverfolgen. Foto: imago//Robert Remen

Der Streaming-Dienst Apple TV+ experimentiert mit Film und Hörspiel und erschafft eine übernatürliche Thriller-Serie.

Volontäre: Katrin Maier-Sohn (kms)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Sonntag, der 30. Oktober 1938. Einige Amerikaner hören am Abend den Radiosender CBS, als die Tanzmusik plötzlich von einem Reporter unterbrochen wird: „Wait a Minute – something is happening!“ („Moment mal – da passiert was!“). Der Reporter berichtet von ungewöhnlichen Explosionen auf dem Mars und von Gaswolken, die sich auf die Erde zubewegen. Damit beginnt das wohl berühmteste Hörspiel aller Zeiten. Orson Welles inszenierte an diesem Abend den Science-Fiction-Klassiker „War of the Worlds“ so realistisch über das Radio, dass vor allem im Großraum New York Menschen aus Angst vor einer Invasion vom Mars in Panik auf die Straßen liefen.

Unsere Empfehlung für Sie