Im Laufe des Jahres haben sich die Exporte der baden-württembergischen Wirtschaft kräftig erholt. Das sind die aktuellen Zahlen.

Stuttgart - Die Exporte der baden-württembergischen Wirtschaft haben sich im laufenden Jahr kräftig erholt. Zwischen Januar und September stiegen die Ausfuhren vorläufigen Zahlen zufolge um 17,7 Prozent auf 162,6 Milliarden Euro an, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Besonders gefragt waren Kraftwagen und Kraftwagenteile, Maschinen und pharmazeutische Erzeugnisse.

Die Ausfuhren nach Italien legten mit einem Plus von 39,1 Prozent besonders stark zu. Die drei wichtigsten Abnehmerländer für Waren aus dem Südwesten waren die USA, China und Frankreich. Die Exporte nach Großbritannien seien hingen um 18,8 Prozent eingebrochen.