FC Bayern München gegen VfB Stuttgart Fans bewerten VfB-Spieler mit Bestnoten

Von red 

Nach dem fulminanten Saisonfinale des VfB Stuttgart in München geizen die Fans nicht bei der Benotung der VfB-Stars. Mit „Noten für die Roten“ haben unsere Redakteure und die Leser die Leistung der Schwaben bewertet.

VfB-Angreifer Chadrac Akolo (links) und Thiago im Zweikampf um den Ball. Foto: Pressefoto Baumann 15 Bilder
VfB-Angreifer Chadrac Akolo (links) und Thiago im Zweikampf um den Ball. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Es war ein Sieg für die Vereinschroniken des Traditionsvereins vom Neckar. Mit 4:1 (2:1) gewann der VfB Stuttgart das letzte Saisonspiel gegen die Meister-Mannschaft des FC Bayern München. Erstmals nach 36 Partien konnten die bayerischen Platzhirsche in der Allianz-Arena nicht punkten und auch die Stuttgarter siegten das erste Mal seit über acht Jahren gegen den Ligaprimus.

Da überrascht es nicht, dass der Sieg und die mögliche Chance auf eine Teilnahme an der Europa League unter den Anhängern für Euphorie gesorgt hat. Die Freude über den überraschend deutlichen Erfolg schlägt sich auch in der Benotung unter „Noten für die Roten“ nieder. Fünf VfB-Spieler wurden von den Lesern mit einer Eins vor dem Komma benotet. Am besten schnitten Torschütze und Vorlagengeber Anastasios Donis (1,2) sowie Schlussmann Ron-Robert Zieler (1,4) ab. Angreifer Daniel Ginczek wurde für seine beiden Treffer mit 1,6 und der offensivstarke Außenverteidiger Emiliano Insua mit der Note 1,9 honoriert.

Unsere Sportredaktion war da etwas vorsichtiger und bewertete alle Spieler bis auf Jacob Bruun-Larsen mit der Note 2. Die Redakteure gaben ihm eine 3 – die Durchschnittsnote der Leser liegt bei 2,6. Die Einzelkritik unserer Redakteure sehen Sie in der Bildergalerie.

Alle Noten gibt es hier im Überblick.