FC Bayern München Mit Guardiola-Zettel zur Herbstmeisterschaft

Pep Guardiola hatte am Samstag einen Zettel für Philipp Lahm. Foto: Getty Images
Pep Guardiola hatte am Samstag einen Zettel für Philipp Lahm. Foto: Getty Images

Der FC Bayern München ist mal wieder Herbstmeister. Gegen den FC Ingolstadt tat sich der Rekordmeister aber lange Zeit schwer. Bis Trainer Pep Guardiola mit einem Zettel die Wende einleitete.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

München - Nach einer knappen Stunde reichte Pep Guardiola einen kleinen Zettel an Philipp Lahm. Der Kapitän dirigierte daraufhin Kingsley Coman, reichte das Papier an Javi Martínez weiter. „Da stehen Dinge darauf, die ich jetzt natürlich nicht öffentlich machen werde. Aber man hat gesehen, wie wir davor und danach gespielt haben“, hielt sich Lahm mit Erläuterungen zurück.

Mit dem Pep-Zettel kam die Wende im Spiel und der FC Bayern München gewann später mit 2:0 gegen den FC Ingolstadt und sicherte sich damit die vorzeitige Herbstmeisterschaft.

In den sozialen Medien wie Twitter löste der Zettel natürlich wilde Spekulationen aus. „Wir wollten nicht nur einen Spieler wechseln, sondern drei oder vier“, erklärte Guardiola später seine Zettel-Aktion, „da ist es einfacher, wenn ein Spieler mit den anderen kommuniziert, als wenn ich jeden Spieler raushole“.




Unsere Empfehlung für Sie