Feinstaubalarm in Stuttgart Aktueller Alarm endet am Freitag

Von red 

Am Freitag um Mitternacht endet der aktuelle Feinstaubalarm in Stuttgart. Ein Tiefdruckgebiet mit Regen soll dann die Landeshauptstadt erreicht haben. Das bedeutet aber auch: wenig Aussichten auf Sonne am Wochenende.

Am Freitag endet der Feinstaubalarm in Stuttgart. Das heißt aber auch: Regen in Sicht. (Archivfoto) Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Am Freitag endet der Feinstaubalarm in Stuttgart. Das heißt aber auch: Regen in Sicht. (Archivfoto) Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Der aktuelle Feinstaubalarm endet am Freitag, dem 3. Februar um 24 Uhr. Das teilte die Stadt Stuttgart am Donnerstag mit. Mit nur zweieinhalb Tagen Dauer gehört der derzeitige Alarm zu den kürzeren, der längste dauerte ganze 15 Tage – vom 16. bis zum 30. Januar.

Für die kurze Dauer des Alarms ist die derzeitige wechselhafte Wetterlage verantwortlich – und der für das Wochenende erwartete Regen. Stadtklimatologe Ulrich Reuter erklärt: „Das Wetter ist aktuell sehr wechselhaft. Nach einer kurzen Hochdruck-Phase folgt ab Samstag das nächste Tiefdruckgebiet. Die Wettermodelle sagen für das Wochenende Niederschläge voraus.“

Hier lesen Sie mehr zum Wetter in Stuttgart und der Region

Feinstaubalarm wird ausgelöst, wenn der Deutsche Wetterdienst (DWD) einen schlechten Austausch der Luftmassen über der Stadt prognostiziert. Zur Aufhebung komme es erst, wenn sich diese Wetterlage ändert. Dies sei am Wochenende der Fall, denn dann ist Regen vorhergesagt, der den Feinstaub aus der Luft waschen kann. Die Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Werte fallen dann voraussichtlich wieder unter die EU-Grenzwerte.

Sonderthemen