Zivilpolizisten haben am Dienstag einen 28-Jährigen festgenommen, der in der Nähe der Arnulf-Klett-Passage gedealt haben soll. Er wehrte sich gegen die Festnahme.

Die Polizei hat am Dienstag einen 28-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der an der Königstraße mit Rauschgift gehandelt haben soll. Zivile Polizeibeamte beobachteten den 28-Jährige wie er gegen 13.30 Uhr in der Nähe der Arnulf-Klett-Passage einem 57-Jährigen einen Gegenstand übergab und anschließend dafür mutmaßlich Bargeld entgegennahm.

Polizisten entdecken Haschisch

Daraufhin nahmen die Polizisten die beiden Männer fest – der 28-Jährige wehrte sich jedoch und versuchte, sich zu befreien. Bei der Durchsuchung des 28-Jährigen fanden die Beamten Bargeld. Beim 57-Jährigen entdeckten die Polizisten eine kleine Menge Haschisch sowie eine weitere rauschgiftverdächtige Substanz. Nach der Aufnahme des Falls durften die beiden Männer wieder gehen.