Feuerwehreinsatz in Renningen-Malmsheim Essen auf Herd angebrannt

Schrecksekunde in einer Malmsheimer Geflüchtetenunterkunft. Der Mann kann das Feuer schließlich noch selber löschen. Foto: Symbolbild
Schrecksekunde in einer Malmsheimer Geflüchtetenunterkunft. Der Mann kann das Feuer schließlich noch selber löschen. Foto: Symbolbild

Ein 26-jähriger Mann lässt sein Essen nur kurz unbeobachtet. Dann entwickelt sich Feuer in der Küche. Noch bevor die Feuerwehr eintrifft, ist der Brand bereits gelöscht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Renningen-Malmsheim - Am Mittwochabend ist es in einer Flüchtlingsunterkunft in der Voithstraße in Malmsheim zu einem Küchenbrand gekommen. Wie die Polizei berichtet, musste die Freiwillige Feuerwehr Renningen gegen 22.30 Uhr zum Einsatz ausrücken. Die Mannschaft bestand aus 30 Einsatzkräften in fünf Fahrzeugen. Ein 26 Jahre alter Bewohner hatte sein Essen, das auf dem Herd stand, nur kurz unbeobachtet gelassen. Das Essen begann dann aber so anzubrennen, dass das Feuer auf die Dunstabzugshaube übersprang. Geistesgegenwärtig griff der 26-Jährige zum Feuerlöscher und konnte den Brand ersticken. Mutmaßlich zog er sich hierbei eine Rauchgasvergiftung zu und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt.




Unsere Empfehlung für Sie