Fitness-Studio in Mannheim 39-Jähriger soll in Muckibude Drogen verkauft haben

Von red/dpa/lsw 

Drogenumschlagplatz Muckibude: Ein 39-Jähriger wurde von der Polizei festgenommen, weil er im Verdacht steht, in einem Mannheimer Fitness-Studio Drogen verkauft zu haben.

Wegen schwunghaften Handels mit Drogen in einem Fitness-Center ist in Mannheim ein 39 Jahre alter Mann verhaftet worden. (Symbolbild) Foto: dpa
Wegen schwunghaften Handels mit Drogen in einem Fitness-Center ist in Mannheim ein 39 Jahre alter Mann verhaftet worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Mannheim - Wegen schwunghaften Handels mit Drogen in einem Fitness-Center ist in Mannheim ein 39 Jahre alter Mann verhaftet worden. Auch gegen eine mutmaßliche Komplizin sei Haftbefehl erlassen worden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag weiter berichteten.

Den Polizeiangaben zufolge soll der Hauptverdächtige das Rauschgift seit September vergangenen Jahres in den Räumen des Studios vertickt haben. Ob er auch Inhaber des Betriebs ist, konnte die Polizei nicht sagen. Die 30-jährige Frau soll dem Mann eine Gartenhütte als Lager für die Drogen überlassen haben.

Kiloweise Drogen gefunden

Bei Durchsuchungen der Wohnungen der beiden Beschuldigten stellten die Fahnder kiloweise Drogen sicher: 39,7 Kilo Marihuana, 1,3 Kilo Haschisch sowie 6,3 Kilo Amphetamine seien gefunden worden. Außerdem entdeckten die Beamten einen vierstelligen Bargeldbetrag und große Mengen an Verpackungsmaterial.