Flüchtlingsheim in Stuttgart Mitbewohner mit Messer angegriffen und verletzt

Die Polizei ermittelt nach einem Streit im Flüchtlingsheim. Foto: dpa
Die Polizei ermittelt nach einem Streit im Flüchtlingsheim. Foto: dpa

Ein Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in Stuttgart ist am Samstag eskaliert. Nach Angaben der Polizei soll ein Mann auf seinen Mitbewohner mit dem Messer losgegangen sein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Mit einem Messer hat ein 27-Jähriger in einer Flüchtlingsunterkunft in Stuttgart-Neugereut einen Mitbewohner attackiert und verletzt. Er wurde am Sonntagnachmittag wegen versuchten Totschlags dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Den Ermittlungen zufolge war der Tat am Samstagabend ein Streit vorausgegangen.

Das Opfer wurde am Oberschenkel und an der Hand verletzt, eine Attacke auf seinen Oberkörper konnte der 17-Jährige abwehren. Erst als weitere Bewohner dazukamen, endete die Auseinandersetzung. Weil sich der 27-Jährige danach noch selbst verletzte, wurden beide Männer zunächst in ein Krankenhaus gebracht.




Unsere Empfehlung für Sie