Flüchtlingsunterkunft in Besigheim Streit um Zigaretten eskaliert – 24-Jähriger bedroht Mitbewohner mit Messer

Von red/jam 

Vor einer Flüchtlingsunterkunft in Besigheim bedroht ein 24-Jähriger einen Mitbewohner mit einem Messer. Zuvor war der Mann ausgerastet, weil ihm niemand eine Zigarette geben wollte.

Der Mann musste die Nacht auf dem Polizeirevier verbringen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Friso Gentsch
Der Mann musste die Nacht auf dem Polizeirevier verbringen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Friso Gentsch

Besigheim - Am Mittwoch sind kurz nach 22 Uhr mehrere Streifenwagenbesatzungen sowie eine Polizeihundeführerstaffel zu einer Flüchtlingsunterkunft in die Straße Im Wasen in Besigheim (Kreis Ludwigsburg) ausgerückt. Wie die Polizei berichtet, hatte ein 24 Jahre alter Bewohner wohl bei seinen Mitbewohnern mehrfach um Zigaretten gebettelt. Schließlich wollte ihm keiner mehr eine abgeben, worauf der 24-Jährige ausrastete.

Er ging hierauf in die Unterkunft hinein und kam mit einem Buttermesser in der Hand wieder heraus. Mit diesem bedrohte er einen 32 Jahre alten Mitbewohner. Dieser flüchtete in sein Zimmer. Die verständigten Beamten nahmen den Tatverdächtigen vor der Unterkunft vorläufig fest. Der Mann verhielt sich äußerst aggressiv und schrie herum. Die Polizei vermutet, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Der 24-Jährige wurde zum Polizeirevier Bietigheim-Bissingen gebracht und musste den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung verbringen.




Veranstaltungen