Fotoshooting für Critical Mass in Stuttgart Nackt-Protest mitten in der Stadt

Von red 

Im Rahmen der Fahrrad-Demo Critical Mass lassen sich am Freitag Menschen in Stuttgart auf der Straße fotografieren – nackt, wie Gott sie schuf.

Der nackte Protest sorgte womöglich auch für Erheiterung, hatte aber einen ernsten Hintergrund. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko 6 Bilder
Der nackte Protest sorgte womöglich auch für Erheiterung, hatte aber einen ernsten Hintergrund. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Diese Aktion hat Aufsehen erregt: Am Freitag posierten zahlreiche Nackte am Rotebühlplatz in Stuttgart – mitten auf der Straße. Das nackte Fotoshooting war Teil der Fahrrad-Demo Critical Mass, die zeitgleich stattgefunden hat.

Die Künstlerinin Justyna Koeke hat alle Hände voll zu tun. Denn ihr Fotoshooting ist kein ganz gewöhnliches. Als Zeichen dafür, dass Nacktsein keine Straftat ist, auch nicht in der Öffentlichkeit, positioniert sie ihre unbekleideten Models mitten auf der Straße am Rotebühlplatz. Sie stellen eine Art Strandzene dar und die Autos müssen durch den von der Fahrrad-Demo verursachten Stau warten. Das soll auch so, denn diese Hassliebe der Stuttgarterinnen und Stuttgarter zu den Autos wolle man humorvoll aufgreifen und zu einem Umdenken aufrufen.

Jeden ersten Freitag im Monat findet die Critical Mass statt

Dem „unbeirrbaren Glauben an den Fortschritt“ und dem „Wachstumswahnsinn“ müssten die Grenzen aufgezeigt werden. Es dürfe nicht mehr nur um „dicker, höher, größer“ gehen, sondern um „Menschen, die sich zwischen den Automassen, Staus und endlosen Baustellen zurecht finden müssen“.

Die Demo auf dem Fahrrad findet jeden ersten Freitag im Monat auf unterschiedlichen Strecken durch Stuttgart statt.

Sonderthemen