Frankreich bei der WM 2018 VfB-Profi Benjamin Pavard auch gegen Belgien von Beginn an

Von red/dpa 

Benjamin Pavard hat sich als fester Bestandteil der französischen Nationalmannschaft etabliert. Auch im Halbfinale der WM 2018 steht der Verteidiger des VfB Stuttgart in der Startelf.

Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart darf auch im Halbfinale der WM 2018 von Beginn an ran. Foto: AP
Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart darf auch im Halbfinale der WM 2018 von Beginn an ran. Foto: AP

St. Petersburg - Lediglich im bedeutungslosen Vorrundenspiel gegen Dänemark wurde er geschont, doch im Halbfinale der WM 2018 in Russland setzt Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps wieder auf den Verteidiger des VfB Stuttgart: Benjamin Pavard steht auch in der Partie gegen Belgien (20.00 Uhr/ARD) in der Startelf der Équipe Tricolore.

Nach seinem spektakulären Treffer im Achtelfinale gegen Argentinien (lesen Sie hier die Reaktionen auf das Tor) und beeindruckenden Werten im Viertelfinale gegen Uruguay (lesen Sie hier alles zu Pavards Statistik) hoffen die Fans der Franzosen auf einen weiteren Gala-Auftritt des 22-Jährigen.

Die Aufstellungen beider Teams:

Frankreich: 1 Lloris - 2 Pavard, 4 Varane, 5 Umtiti, 21 Hernández - 14 Matuidi, 13 Kanté, 6 Pogba - 7 Griezmann - 10 Mbappé, 9 Giroud

Belgien: 1 Courtois - 22 Chadli, 2 Alderweireld, 4 Kompany, 5 Vertonghen - 8 Fellaini, 6 Witsel - 10 E. Hazard, 7 De Bruyne, 19 Dembélé - 9 Lukaku

Schiedsrichter: Andres Cunha (Uruguay)