Freizeitbusse im Schwäbischen Wald Im Limes-Bus fährt jetzt immer ein Cicerone mit

Von fro 

Seit dem 1. Mai fahren sie wieder – und das in neuem Design: Die Freizeitbusse im Schwäbischen Wald haben neue Werbefolien verpasst bekommen.

Der Limes- und der Berg-und-Tal-Bus haben ein neues Design. Foto:  
Der Limes- und der Berg-und-Tal-Bus haben ein neues Design. Foto:  

Rems-Murr-Kreis - Seit 1. Mai fahren sie wieder – und das in neuem Design: Die Freizeitbusse haben neue großflächige Werbefolien verpasst bekommen. Den Limesbus Nord schmückt ein Cicerone vor einer römischen Palisade, der Berg- und Talbus ist von Weinbergen umrahmt.

Busse sind bis 27. Oktober unterwegs

Letzterer (Linie 467) pendelt zwischen dem Rems-Murr-Kreis und dem Landkreis Ludwigsburg, der Limesbus Nord (Linie 372) zwischen den Limes-Städten Murrhardt und Mainhardt (Landkreis Schwäbisch Hall) mit Zwischenstopp in der Gemeinde Großerlach. Bis 27. Oktober steuern sie, ergänzend zum ÖPNV, an Sonn- und Feiertagen touristische Ziele im Schwäbischen Wald und im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald an.

Werktageverbindung zwischen dem Murr- und dem Bottwartal?

Geht es nach Aspachs Bürgermeisterin Sabine Welte-Hauff, könnte dieses Angebot irgendwann noch erweitert werden: „Wir haben die Vision und setzen uns dafür ein, dass die Freizeitbusse künftig das ganze Jahr als Werktageverbindung zwischen dem Murrtal und dem Bottwartal fahren.“

Eine Übersicht über die Freizeitbusse findet man hier.