Ein 36 Jahre alter Mann steht im Verdacht, einem 37-Jährigen Ende September mit drei Biergläsern auf den Kopf geschlagen zu haben. Der Verdächtige kam nun wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft.

Mehr als zwei Monate nach einer brutalen Bierglas-Attacke an einer Hotelbar in Freudenstadt im Schwarzwald hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der 36-Jährige kam wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten.

Nach früheren Angaben waren der Täter und das 37 Jahre alte Opfer Ende September gegen 3.30 Uhr in Streit geraten. Der Beschuldigte soll mit drei Biergläsern auf den Kopf des 37-Jährigen eingeschlagen haben, wobei diese zu Bruch gingen. Der Mann wurde schwer verletzt.

Der Angreifer zog von dannen und konnte den Angaben zufolge erst jetzt dank eines Tipps infolge einer öffentlichen Fahndung identifiziert werden. Polizisten nahmen den 36-Jährigen am Donnerstag in einem Hotel in Reutlingen fest. Weitere Hintergründe zu dem Vorfall teilten die Ermittler zunächst nicht mit.