Friseure und die Corona-Testpflicht Testen, schneiden, föhnen

  Foto:  
  Foto:  

Seit dieser Woche muss man sich vor einem Friseurbesuch auf Corona testen lassen. Etliche Kunden sagen Termine ab – manche Friseure lassen sich nun schulen, um selbst Bescheinigungen ausstellen zu dürfen.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rems-Murr-Kreis - Ein Detail der Corona-Notbremse hat zum Start der Woche eine ganze Branche in Aufruhr versetzt: Seit Montag muss, wer sich die Haare bei einem Friseur schneiden lassen will, einen negativen Coronatest nachweisen. Bei manchen Friseursalons im Landkreis standen deswegen die Telefone nicht still. Kunden wollten wissen, wie die Testerei praktisch ablaufen soll – oder sagten ihre Termine gleich ab. Je nach Betrieb entfallen teilweise bis zur Hälfte der Termine aus. Vielen Kunden ist es der Aufwand, einen Termin im Testzentrum zu bekommen, diesen wahrzunehmen und danach zurück zum Haareschneiden zu fahren, schlicht nicht wert.

Unsere Empfehlung für Sie