„Frozen“ als Musical „Die Eiskönigin“ ab 2021 in Hamburg

Von red/dpa 

Eiskönigin Elsa kommt auf die Musicalbühne: Ab 2021 ist der Disney-Welterfolg in Hamburg zu sehen, das bestätigte Stage Entertainment.

Eiskönigin Elsa und ihr Freund Olaf, der Schneemann. Foto:  
Eiskönigin Elsa und ihr Freund Olaf, der Schneemann. Foto:  

Hamburg - Der Kino-Welterfolg „Die Eiskönigin“ kommt 2021 als Musical nach Hamburg. Das teilte das Musicalunternehmen Stage Entertainment am Montag auf seiner Homepage mit. Danach soll der Ticket-Vorverkauf im Frühjahr starten. Seit 2018 wird das Musical „Frozen“ auf dem New Yorker Broadway aufgeführt und soll 2020 zunächst nach London kommen. In der erfolgreichen Disney-Geschichte geht es um die Schwestern und Prinzessinnen Elsa und Anna. Elsa kann Dinge in Eis verwandeln, ihre Kräfte jedoch nicht kontrollieren. Ihnen stehen Kristoff, Rentier Sven und Schneemann Olaf zur Seite.

Gerade ist die Fortsetzung des Oscar-prämierten Animationsfilms in die Kinos gekommen. Sechs Jahre nach Disneys Triumph mit „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren“ stellt die Fortsetzung nun neue Rekorde auf. „Die Eiskönigin 2“ spielte am ersten Wochenende weltweit rund 358 Millionen Dollar ein, das beste Debüt der Geschichte für einen animierten Film. „Frozen II“, so der Originaltitel, übertrumpfte damit das Debüt von „Der König der Löwen“ und von „Toy Story 4“ in diesem Jahr. „Das weltweite Phänomen ist nun der #1-Film in der Welt“, hieß es auf Disneys Twitter-Seite.