Fußball-Bezirksliga Niklas Koroll ragt beim SV Fellbach II heraus

Von Harald Landwehr 

Das Bezirksliga-Team um den Trainer Verim Kica gewinnt nach davor fünf Niederlagen gegen die Gäste aus Backnang mit 5:1. Der zweiten Mannschaft des SV Fellbach ist in der Fußball-Bezirksliga am Sonntagnachmittag ein Befreiungsschlag gelungen.

Das Team des SV Fellbach II um Trainer Verim Kica gewinnt wieder. Foto: Patricia Sigerist

Fellbach - Der zweiten Mannschaft des SV Fellbach ist in der Fußball-Bezirksliga am Sonntagnachmittag ein Befreiungsschlag gelungen. Mit einem 5:1-Heimerfolg gegen den SV Großer Alexander Backnang beendeten die Gastgeber ihre Negativserie von zuvor fünf Niederlagen nacheinander. „Ich bin erleichtert. Dass meine Mannschaft Fußball spielen kann, war für mich nie eine Frage. Nur haben wir heute in der zweiten Hälfte endlich mal wieder unsere Torchancen clever genutzt“, sagte der Trainer Verim Kica.

Nach wenig ereignisreichen ersten 45 Minuten, in denen Patrick Bauer (12.) die Gastgeber in Führung gebracht hatte und die Gäste mit Hilfe eines Eigentors von Dominik Wirth (37.) ausgeglichen hatten, ging es in Hälfte zwei Schlag auf Schlag. Überragender SVF-Akteur war dabei Niklas Koroll, der die Treffer zum 3:1 (68.) und zum 4:1 (70.) selbst erzielte und zuvor bereits die erneute Führung von Jonas Weinle (51.) vorbereitet hatte. „Er hat ein Klassespiel gemacht“, lobte Verim Kica den 19-Jährigen, der nun bei vier Saisontoren steht. Wertvolle Hilfestellung auf dem Weg zu ihrem glatten Sieg hatten die Fellbacher in der 63. Spielminute bekommen, als Panagiotis Pandazis für eine Notbremse gegen Niklas Koroll die Rote Karte gesehen hatte. Den fünften und finalen Treffer erzielte Patrick Bauer (79.). SV Fellbach II: Kögel – Lucas Weinle, Greß, Wirth, Paul Schmid, Gitti (70. Meyer), Jonas Weinle (78. Güner), Erdogmus (74. Cristaldi), Koroll, Gashi (46. Ly), Bauer.