Fußball-EM-Finale Promis trösten Ronaldo

Von kaw/dpa 

Zahlreiche Fußballstars haben Cristiano Ronaldo unmittelbar nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im EM-Finale gegen Frankreich auf Twitter Mut gemacht.

Unter Tränen beim Finale vom Platz getragen, Cristiano Ronaldo. Foto: dpa 7 Bilder
Unter Tränen beim Finale vom Platz getragen, Cristiano Ronaldo. Foto: dpa

Berlin - Nach 24 Minuten war das EM-Finale für Cristiano Ronaldo vorbei. Der portugiesische Superstar musst verletzt ausgewechselt werden. Unter Tränen wurde er vom Platz gebracht. Zahlreiche Fans sowie andere Fußballer trösteten den 31-Jährigen via Twitter und Facebook.

Der VfB-Spieler Kevin Großkreutz äußerte sich auf Facebook zu der Häme, die danach teilweise durchs Netz ging: "Tut mir einfach nur Leid für Cristiano Ronaldo und kann den Neid Null verstehen. Nur weil er der Beste ist ?"
Andere fanden aufmunternde Worte für den portugiesischen Nationalspieler: Der Waliser Gareth Bale schrieb über seinen Teamkollegen von Real Madrid: „Schrecklich, Cris so runtergehen zu sehen. Hoffe, es ist nichts zu Schlimmes.“

Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus twitterte auf Englisch: „Wie schade für Cristiano und ein riesiger Rückschlag für Portugal, dessen Aufgabe jetzt noch schwieriger ist.“

„Du bist der Beste in der Welt, Bruder. Força Cristiano“, schrieb Raul Meireles, ein früherer Mannschaftskamerad von Ronaldo in der Nationalelf.

Nuno Gomes, ein weiterer ehemaliger portugiesischer Nationalspieler, schrieb: „Du bist großartig! Auf dass du schnell wiederkommst! Danke Cris!“

Italiens früherer Stürmerstar Alessandor del Piero machte Ronaldo Mut: „Forza Cristiano!“

Englands ehemaliger Nationalverteidiger Rio Ferdiand schrieb: „Schade, wenn Ronaldo runter muss. Bei einem Finale will man die großen Spieler auf dem Platz sehen.“




Unsere Empfehlung für Sie