Fußball Verbandsliga Niklas Weiß braucht Geduld

Von  

Der junge Defensivexperte der Fellbacher Fußballer muss lange pausieren. An eine Rückkehr auf die Fußballfelder wird wohl erst im nächsten Frühjahr zu denken sein.

Niklas Weiß wird voraussichtlich erst im Frühjahr 2021 wieder spielen können. Foto: Patricia Sigerist
Niklas Weiß wird voraussichtlich erst im Frühjahr 2021 wieder spielen können. Foto: Patricia Sigerist

Fellbach - Im Vorjahr ist den Fußballern des SV Fellbach der Start in die Verbandsliga-Saison nicht gut geraten. In den ersten vier Begegnungen kamen sie über einen Punkt nicht hinaus, zehn Gegentore brachten ihnen drei Niederlagen ein. Der vorletzte Tabellenplatz bei Abbruch der Runde aufgrund der Covid-19-Pandemie ist auch und nicht zuletzt auf diese Anfangsphase zurückzuführen. Doch der Abstieg entfiel aufgrund der außergewöhnlichen Umstände. Auch der Aufsteiger 2019 darf einen weiteren Versuch in der Verbandsliga unternehmen. Diesmal wollen die Fellbacher den Aufgaben in der höchsten Spielklasse Württembergs von Beginn an gewachsen sein. Das Aufgebot ist gestärkt, die Urlauber sind klar in Unterzahl. Es wird wohl nicht so einfach, zum Auftakt einen Platz in der ersten Formation zu finden.

Krücken statt Kurzpässe

Auf fast allen Positionen bieten sich mehrere Kandidaten an. Einer allerdings, der in der vergangenen Runde als Einziger alle 20 Ligaspiele absolviert hat, ist nicht darunter. Niklas Weiß muss aufgrund einer Knieverletzung noch lange pausieren. Der 22-jährige Defensivexperte hatte sich aufgrund eines Knorpelschadens und der damit verbundenen Schmerzen Anfang Juni und Anfang Juli Operationen am linken Knie unterziehen müssen: Krücken statt Kurzpässe. Die Regenerationsphase wird lange andauern. An eine Rückkehr auf die Fußballfelder wird wohl erst im nächsten Frühjahr zu denken sein. „Das ist schon ärgerlich. Aber ich werde mir Zeit lassen, bis alles wieder gut ist“, sag Niklas Weiß. So lange wird der junge Abwehrchef der vergangenen Runde, bis dahin stets mittendrin im Getümmel, eben am Rande dabei sein bei den Begegnungen seiner Fellbacher Teamgefährten.

An diesem Mittwoch steht für die Mannschaft um den Cheftrainer Giuseppe Greco das letzte Testspiel dieses Sommers im Terminkalender. Um 19.30 Uhr tritt sie auf dem Tennwengert beim Landesliga-Team des Nachbarn TV Oeffingen an.

Unsere Empfehlung für Sie