Gebäudeschäden durch Stuttgart 21 Nachbarn von Abrisshaus müssen bis zum Jahresende ins Hotel

Anwohner der Schützenstraße im Kernerviertel müssen umziehen, bis ein Nachbarhaus abgerissen ist, das durch den Tunnelbau von Stuttgart 21 Schaden genommen hat. Auch andere Anwohner melden Risse in ihren Wohnungen.

Risse am Gebäude Werastraße 33: Das gegenüberliegende Haus hinter der blauen Plane wird abgerissen, das Nachbarhaus kann nicht bewohnt werden. Foto: Lg/Rettig
Risse am Gebäude Werastraße 33: Das gegenüberliegende Haus hinter der blauen Plane wird abgerissen, das Nachbarhaus kann nicht bewohnt werden. Foto: Lg/Rettig

Stuttgart - Die Auswirkungen, die der Tunnelbau für Stuttgart 21 aufs Kernerviertel hat, sind gravierender als bislang bekannt war. So müssen Anwohner des Gebäudes Schützenstraße 14 ihre Wohnungen verlassen und womöglich bis Jahresende ins Hotel ziehen.