Geislingen im Kreis Göppingen Zivilcourage mit Folgen – Polizei sucht Zeugen

Von red 

Couragiert greift ein 23-Jähriger am Samstag in Geislingen (Kreis Göppingen) ein, als er sieht, wie eine Gruppe Männer eine Frau herumstößt. Für seine Zivilcourage landet der Mann im Krankenhaus.

Die Polizei sucht die geschädigte Frau und die Männer, die sie umherstießen. Foto: Phillip Weingand / Symbolbild
Die Polizei sucht die geschädigte Frau und die Männer, die sie umherstießen. Foto: Phillip Weingand / Symbolbild

Stuttgart - Sein beherztes Eingreifen hat für einen 23-Jährigen in Geislingen schmerzhafte Folgen. Weil er einer Frau in Bedrängnis geholfen hat, musste er in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Laut Polizei, hörte der Mann gegen 2.30 Uhr in der Fabrikstraße in Geislingen (Kreis Göppingen) die Hilferufe einer Frau. Er sah, dass die Frau von vier Männern umzingelt war, die sie umherstießen. Der 23-Jährige eilte zu der Personengruppe.

Zivilcourage mit Folgen

Weil er der Frau helfen wollte, schob er einen der Männer zur Seite. Dann bekam der 23-Jährige einen Schlag ab und stürzte zu Boden. Danach verliert sich seine Erinnerung. Eine Frau fand ihn später und rief die Rettungskräfte und die Polizei. Ein Krankenwagen brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Um den genauen Tathergang aufzuklären, suchen die Beamten vom Polizeirevier Geislingen nun nach Zeugen. Da auch die Geschädigte bisher keine Anzeige erstattet hat, wird auch nach ihr gesucht.

Beschreibung der Beteiligten

Die gesuchte Frau ist etwa 30 Jahr alt und trug ihre blonden langen Haare zu einem Zopf zusammengebunden. Sie war dunkel gekleidet und hatte eine dunkle Handtasche dabei. Von den Männern, die die Frau umherstießen, wissen die Beamten, dass sie dunkelhäutig sind. Vom Alter werden sie auf etwa 23 bis 30 Jahre geschätzt.

Die Polizei bittet darum, sachdienliche Hinweise dem Polizeirevier Geislingen unter der Telefonnummer 07331/93270 mitzuteilen.