Gerichtsvollzieher kommt Mann steckt eigene Wohnung in Stuttgart-Weilimdorf in Brand

Von dpa/lsw 

42-Jähriger zündet seine Wohnung an, um einer Zwangsräumung zu entgehen - Täter auf der Flucht.

 Foto: dpa/Symbolbild
Foto: dpa/Symbolbild

Stuttgart-Weilimdorf: Ein 42 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am Dienstag gegen 5.45 Uhr seine eigene Wohnung an der Torgauer Straße in Weilimdorf mit Brandbeschleuniger in Brand gesetzt zu haben. Wie die Polizei mitteilte, stand dem 42-Jährigen die Zwangsräumung seiner Dreizimmerwohnung unmittelbar bevor.

Nach den Löscharbeiten fanden die Ermittler der Kriminalpolizei zirka 20 Campinggaskartuschen sowie zirka 20 leere und sechs volle Flaschen einer leicht entzündlichen Flüssigkeit in verschiedenen Räumen der Wohnung auf. Mitbewohner des zweistöckigen Hauses konnten unverletzt ihre Wohnungen verlassen.

Am Gebäude und an der Wohnung entstand ein Schaden in Höhe von zirka 70.000 Euro. Der Tatverdächtige ist seit der Brandlegung mit seinem roten Mercedes Kombi mit dem Kennzeichen S-MK 969 auf der Flucht.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5461.

Sonderthemen