Gerücht um Ex-VfB-Torhüter Kehrt Przemyslaw Tyton in die Bundesliga zurück?

Przemyslaw Tyton spielte in der Abstiegssaison 2015/16 für den VfB. Foto: Pressefoto Baumann/Cathrin MŸller
Przemyslaw Tyton spielte in der Abstiegssaison 2015/16 für den VfB. Foto: Pressefoto Baumann/Cathrin MŸller

Ein ehemaliger VfB-Torwart könnte in die Bundesliga zurückkehren. Przemyslaw Tyton, der derzeit noch in den USA unter Vertrag steht, wird laut Medienberichten mit einem Berliner Verein in Verbindung gebracht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - VfB-Fans könnten ab der nächsten Saison ein bekanntes Gesicht in der Bundesliga wiedersehen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, könnte Przemyslaw Tyton nach Deutschland zurückkehren. Derzeit steht der Pole beim FC Cincinnati in der US-amerikanischen MLS unter Vertrag.

Tyton wird von der Bild als Nachfolger von Rafal Gikiewicz bei Union Berlin gehandelt. Gikiewicz, ebenfalls Pole, und die Eisernen wurden sich in den Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung nicht einig. Er wird den Verein daher zum Saisonende verlassen. Als weitere Kandidaten werden zudem Timon Wellenreuther (ehemals Schalke 04, jetzt Willem II Tilburg), Jeroen Zoet (FC Utrecht), Joel Drommel (Twente Enschede) und Mark Flekken (SC Freiburg) gehandelt.

Unglückliche Saison beim VfB

Przemyslaw Tyton wechselte zur Saison 2015/16 vom PSV Eindhoven nach Stuttgart und galt als klare Nummer eins vor dem zweiten VfB Schlussmann Mitch Langerak. Doch der inzwischen 33-Jährige legte keinen guten Start hin. Im ersten Spiel der Saison gegen Köln verursachte der Pole einen Elfmeter, der die 1:3-Niederlage gegen Köln besiegelte. Am dritten Spieltag war er erneut für einen Foulelfmeter verantwortlich und sah zudem die Rote Karte.

Tyton blieb ein Wackelkandidat, an dem die damaligen VfB-Trainer Alexander Zorniger und sein Nachfolger Jürgen Kramny dennoch lange festhielten. Erst am 33. Spieltag bekam Mitch Langerak seine Chance, der auch am finalen Spieltag im Tor stand. Den Abstieg des VfB aus der Bundesliga konnte er aber auch nicht mehr verhindern. Er verließ Stuttgart und wechselte zunächst zu Deportivo La Coruna. Seit Januar 2019 spielt er in Cincinnati.




Unsere Empfehlung für Sie