Am 1. April hat Frank Sell sein neues Amt als Vorsitzender des Bosch-Gesamtbetriebsrats angetreten – mitten in der Corona-Krise. Der 44-Jährige erzählt, unter welchen Bedingungen er derzeit arbeitet und welche neuen Projekte der Konzern im Kampf gegen das Virus startet.

Wirtschaft: Inge Nowak (ino)

Stuttgart - Seit 1. April ist Frank Sell Chef des Gesamtbetriebsrats von Bosch. Er vertritt die Interessen von 74 000 Beschäftigten in Deutschland. Der Wechsel erfolgte in einer herausfordernden Zeit. Doch derzeit dreht sich fast alles um Corona, sagt der 44-Jährige in seinem ersten Interview.