Glenn Close Sie schwebt im 19-Kilo-Kleid über den Oscar-Teppich

Glenn Close bezauberte in einem goldenen Funkelkleid bei den Oscars. Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA 16 Bilder
Glenn Close bezauberte in einem goldenen Funkelkleid bei den Oscars. Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Glenn Close war als beste Hauptdarstellerin bei den Oscars nominiert. Den Goldjungen konnte die Schauspielerin zwar nicht mit nach Hause nehmen, dafür überzeugte sie jedoch mit ihrem Outfit.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Los Angeles - Glenn Close hat mit ihrem goldenen Outfit für die Oscar-Verleihung beeindruckt. Die als beste Schauspielerin nominierte Close trug am Sonntag (Ortszeit) in Los Angeles ein maßgeschneidertes Kleid von Carolina Herrera mit einem Umhang, das ihr etwas Royales verlieh.

Close galt für viele als wahrscheinliche Gewinnerin des Oscars für ihre Darstellung in „Die Frau des Nobelpreisträgers“. Es wäre für die 71-Jährige der erste Oscar gewesen. Sie sagte, sie sei vor ihrer Ankunft für die Preisverleihung emotional geworden. Sie sei nicht nervös, aber sie sei zuvor am Sonntag überwältigt gewesen, als sie darüber nachgedacht habe, was es bedeuten würde, den berühmten Filmpreis zu gewinnen und wie lange sie im Showgeschäft tätig sei, sagte Close auf dem roten Teppich.

Close war zum siebten Mal für einen Oscar nominiert. Sie hoffte, dass sie sich während der Verleihung zusammenreißen könne, sagte sie.

Oscar-Gewinnerin Coleman sprach in Rede über Close

Der Oscar als beste Schauspielerin ging dann jedoch überraschend an Olivia Colman. Sie bekam die Auszeichnung für ihre Rolle in dem Historienfilm „The Favourite - Intrigen und Irrsinn“. Es ist der erste Oscar für Colman, die Queen Anne in Drama um den englischen Königshof im 18. Jahrhundert spielt. Bei ihrer Rede sagte Colman, sie habe Close ihr Leben lang bewundert.




Unsere Empfehlung für Sie