Hamburger SV Unbekannte stellen elf Kreuze am Trainingszentrum auf

Von red/dpa 

Nach der deutlichen 0:6-Klatsche in München haben Unbekannte vor dem HSV-Trainingsgelände elf Kreuze aufgestellt und ein Transparent mit einer Hetzbotschaft aufgehangen.

Der HSV verstärkte sein Aufgebot an Ordnern am Volksparkstadion. Foto: Bongarts
Der HSV verstärkte sein Aufgebot an Ordnern am Volksparkstadion. Foto: Bongarts

Hamburg - Nach der 0:6-Niederlage des Hamburger SV beim FC Bayern München haben Unbekannte die Mannschaft des Fußball-Bundesligisten bedroht. Am Zaun des Trainingsgeländes stellten Chaoten in der Nacht zum Sonntag elf Kreuze auf. Dazu wurde ein Transparent mit dem Spruch aufgehängt: „Eure Zeit ist abgelaufen! Wir kriegen euch alle!“

Kreuze und Transparent wurden entfernt. „Das ist eine Bedrohung gegen den HSV. Wir haben Ermittlungen aufgenommen“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der HSV verstärkte sein Aufgebot an Ordnern am Volksparkstadion.

Schon im Hinspiel gegen Bayer Leverkusen war ein geschmackloses Transparent aufgehängt worden. Darauf war zu lesen: „Bevor die Uhr ausgeht, jagen wir euch durch die Stadt.“