Handball in Fellbach Ein Ende voller Enttäuschungen

Andreas Blodig und die Handballer des SV Fellbach  müssen sich in Zizishausen mit einem Punkt begnügen. Foto: Maximilian Hamm/Maximilian Hamm
Andreas Blodig und die Handballer des SV Fellbach müssen sich in Zizishausen mit einem Punkt begnügen. Foto: Maximilian Hamm/Maximilian Hamm

Die Handballer des SV Fellbach haben den Sieg vor Augen, geben dann aber beim TSV Zizishausen einen Punkt ab.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Zizishausen - Von den insgesamt 60 Spielminuten sind die Handballer des SV Fellbach am Sonntagabend bis auf neun Minuten immer in Führung gelegen. So auch noch Augenblicke vor Schluss. Doch am Ende jubelte die gastgebende Mannschaft des TSV Zizishausen über den finalen Treffer zum 27:27-Unentschieden, ihr erster Punktgewinn in der Baden-Württemberg-Oberliga in dieser Saison. Der Kreisläufer Matthias Götz bekam den Ball nach einer Auszeit und verwandelte. „Aber es darf gar nicht so weit kommen, wir hatten das Spiel fast immer im Griff, haben ordentlich verteidigt. Ich hatte nie das Gefühl, dass wir hier noch einen Punkt abgeben könnten“, sagte Thilo Burkert, der das Fellbacher Team gemeinsam mit dem Spielertrainer Andreas Blodig anleitet. Das Ende des Spiels war am Sonntagabend enttäuschend für die Gäste aus Fellbach, die ein paar Chancen zu viel vergeben hatten; Thilo Burkert ist insgesamt jedoch zufrieden mit den vier Punkten nach fünf Spieltagen.

Alexander Schuhbauer trifft elfmal

Weil der Linksaußen Constantin Schäfer am Sonntag nicht so gut ins Spiel fand, durfte Alexander Schuhbauer nach gut 20 Minuten auf dieser Position ran. Und er fand ausgesprochen gut ins Spiel, war am Ende mit elf Treffern der beste Werfer seiner Mannschaft. Maximilian Pfeil war aus dem Rückraum mit sechs Toren der zweitsicherste Schütze beim SV Fellbach. Auf der Gegenseite zeigte Maximilian Schmid-Ungerer, früher auch schon im Fellbacher Trikot aktiv, eine gute Leistung und markierte fünf Treffer. SV Fellbach: Siemer, Gantner – Schuhbauer (11/3), Pfeil (6), Freudenreich (3), Blodig (2), Brunner (2), Klett (2), Constantin Schäfer (1), Kapp, Sawada, Moritz Schäfer, Wente.




Unsere Empfehlung für Sie