Hanke-Brothers in Sindelfingen Das Heimspiel geht in die zweite Runde

Im letzten Jahr rockten die Hanke-Brothers die Martinskirche mit neun Konzerten. Foto: /Jannik Kaluza
Im letzten Jahr rockten die Hanke-Brothers die Martinskirche mit neun Konzerten. Foto: /Jannik Kaluza

Die Hanke-Brothers treten an vier Konzertabenden in Sindelfingen auf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - David Hanke (Blockflöte), Lukas Hanke (Viola, Perkussion), Jonathan Hanke (Klavier, Komposition, Perkussion) und Fabian Hanke (Tuba, Violine) loten seit mehr als fünf Jahren gemeinsam die Grenzen zwischen Klassik und Popmusik aus. Wie schon im Herbst 2020 kommen die Hanke Brothers jetzt wieder für ein „Heimspiel“ nach Sindelfingen. Diesmal tritt das Brüderquartett vom 13. bis zum 20. November an verschiedenen Orten und mit unterschiedlicher Begleitung auf.

Am Samstag, 13. November, um 15 Uhr gibt es ein „barockes Power-Programm“ in der Martinskirche. Zusammen mit Ivan Turkalj (Cello) und Johannes Fiedler (Cembalo) präsentieren Erik Bosgraaf und David Hanke (Flöte) Werke von Georg Philipp Telemann.

Musik aus der „Brovetüre“

Am 14. November um 16 Uhr findet das Hanke-Brothers-Konzert in der Stadthalle Sindelfingen statt. Das Brüder-Quartett gibt dem Publikum einen Einblick in ihr aktuelles Schaffen: Sie präsentieren Lieder ihrer EP „Brovertüre“ und geben einen Ausblick auf ihr nächstes Album namens „Focus“.

Am 19. November dreht sich in der Versöhnungskirche alles um Tuba und Klavier. Um 18 Uhr bringt Fabian Hanke ausgewählte Tuba-Klassiker von Barock bis Jazz auf die Bühne. Um 21.30 Uhr übernimmt Jonathan Hanke mit Klavierwerken von Rameau bis Gershwin. Als Gast ist Sprechkünstlerin Anna van Aken mit von der Partie. Das Abschlusskonzert am Samstag, 20. November, um 17 Uhr in der Martinskirche steht ganz im Zeichen der Romantik. Es musizieren: Lukas Hanke (Viola) und Nadine Hartung (Klavier).

Abschlusskonzert im Zeichen der Romantik

Karten im Vorverkauf gibt es unter Telefon (0 70 31) 62 00 29 bei der Kreiszeitung und unter (0 70 31) 94-325 beim i-Punkt.




Unsere Empfehlung für Sie