Hausschäden durch Stuttgart 21 Bewohner des Kernerviertels fordern Bahn-Infos

Nach dem angekündigten Abriss eines durch den Tunnelbau von Stuttgart 21 beschädigten Hauses sei im Kernerviertel „Feuer unter dem Dach“, sagt ein Sprecher des Anwohner-Netzwerks. Vor allem eine Aussage der Bahn ärgert ihn sehr.

Der Bereich über dem gelben Verbau wird abgerissen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Der Bereich über dem gelben Verbau wird abgerissen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Bei den Anwohnern des Kernerviertels schrillen die Alarmglocken: Nach der Ankündigung der Bahn, einen beim Tunnelbau für Stuttgart 21 beschädigten Teil des Hauses Kernerstraße 30 abzureißen, sei nun „Feuer unter dem Dach“, sagt Frank Schweizer vom Netzwerk Kernerviertel, der unweit des betroffenen Hauses wohnt. Am Montagmorgen standen bereits Möbel auf dem Gehweg des betroffenen Hauses.