Heidi Klum und Tom Kaulitz sagen Ja Wenn bei Capri ein ungleiches Promi-Paar heiratet

Von  

Alle Zeichen stehen auf Hochzeit: am Samstag sollen die Model-Moderatorin Heidi Klum (45) und der Musiker Tom Kaulitz (29) auf einer Jacht vor der italienischen Insel Capri heiraten. Alle Beteiligten jubeln, nur einer gibt sich schmallippig.

Model und Moderatorin Heidi Klum (45) und der Musiker Tom Kaulitz (29) sagen Ja. Ungeduldig hatten Boulevardmedien und Fans auf den großen Tag gewartet. Am Samstag soll es auf einer Luxusjacht vor Capri soweit sein. Foto: dpa
Model und Moderatorin Heidi Klum (45) und der Musiker Tom Kaulitz (29) sagen Ja. Ungeduldig hatten Boulevardmedien und Fans auf den großen Tag gewartet. Am Samstag soll es auf einer Luxusjacht vor Capri soweit sein. Foto: dpa

Stuttgart - Nach wochenlangen Spekulationen geben sich Heidi Klum (45) und Tom Kaulitz (29) am Wochenende, vermutlich am Samstag, 3. August, allem Anschein nach das Ja-Wort. Mit der ganzen Familie ist der Klumlitz-Clan vor ein paar Tagen in Neapel angekommen. Auf Instagram gibt die Moderatorin Einblicke, wie sie sich die Zeit vor ihrem großen Tag vertreibt:

Das Paar wird buchstäblich „in den Hafen der Ehe einfahren“, die große Sause findet nämlich auf der mondänen Jacht „Christina O“ vor der italienischen Insel Capri statt. Die knapp 100 Meter lange Luxusjacht gehörte früher dem griechisch-argentinischen Reeder Aristoteles Onassis und seiner Ehefrau Jacky O., der Witwe des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy. Onassis ließ die ehemalige kanadische Fregatte 1954 zur luxuriösesten Privatjacht ihrer Zeit ausbauen.

Viele prominente Gäste haben sich auf der „Christina O“ bereits übers Meer schippern lassen: Marilyn Monroe, Frank Sinatra oder Winston Churchill – sie alle waren angeblich Gäste auf der Luxusjacht. Wie der Jachtverleih „Yacht Charter Fleet“ auf seiner Website schreibt, haben 34 Gäste an Bord Platz zum übernachten: es gibt 17 Schlafkabinen mit jeweils einem Doppelbett. Laut Medien sollen rund 100 Gäste mit dem Paar feiern, übernachten soll angeblich nur das Paar selbst.

Vorglühen im Beachclub

Laut des Senders RTL wollen Heidi Klum und Tom Kaulitz bereits im Vorfeld eine ausgelassene Fete feiern. Das Paar soll für die Feierlichkeiten vor der Hochzeit, also zum Vorglühen, einen berühmten Beachclub angemietet haben. Auch am Sonntag soll das Ehepaar in spe eine noble Location am Strand gebucht haben, um ihre Sause ausklingen zu lassen, sozusagen die Hochzeits-Afterhour. Heidi und Familie lassen es sich derweil in den Tagen zuvor im Nobel-Hotel „Capri Palace“ gut gehen – und üben schon mal den Hochzeitstanz. Ein italienischer Journalist behauptete gegenüber RTL, dass Heidi Klum und Tom Kaulitz am Freitag, 2. August, angeblich zu einer Eröffnungszeremonie der 72-Stunden-Feierlichkeiten eingeladen haben sollen, quasi eine „Vorhochzeit“. Die soll in einer kleinen Grotte auf Capri stattfinden, geschützt vor neugierigen Blicken der Öffentlichkeit.

Während das Paar allem Anschein nach auf Wolke Sieben schwebt, scheint einer gar nicht „amused“ über das Ereignis: Heidi Klums Ex-Mann und Vater ihrer drei gemeinsamen Kinder, der Sänger Seal. Der 59-Jährige wurde von einem Reporter der britischen Zeitung „Daily Mail“ auf die Hochzeit des Models angesprochen. Seine Reaktion fiel schmallippig aus: „Lass uns über etwas Interessanteres sprechen.“ Und weiter: „Ich habe einfach generell kein Interesse an dieser Sache. Was soll ich sagen, was wollen Sie von mir hören?“ Verständlich und menschlich, aber ein paar warme Worte beziehungsweise gute Wünsche hätten vermutlich souveräner gewirkt.

Boulevardmedien hatten gerätselt, ob das Paar „Klumlitz“ nicht bereits längst heimlich geheiratet hat. Nichts genaues weiß man nicht und genau so möchte es Heidi Klum auch halten. Sie füttert Fans und Öffentlichkeit zwar beständig mit Schnappschüssen von sich und ihren Lieben auf Instagram, aber Klartext über ihr Privatleben spricht sie nie. Sie weiß sich in Szene zu setzen und interessant zu machen, führt aber gleichzeitig alle gerne ein bisschen an der Nase herum. Man darf gespannt sein, was von der Hochzeit an die Öffentlichkeit durchsickert. Vermutlich wird Heidi Klum auf Instagram nicht mit romantischen Einblicken sparen. Da sie ihre Öffentlichkeitsarbeit aber gerne selbst in der Hand hat, soll ein Abwehrsystem vor Ort die Drohnen der Paparazzi lahmlegen.




Unsere Empfehlung für Sie