Heilbronn Bundesgartenschau übertrifft Besucherziel

Die Bundesgartenschau in Heilbronn war ein voller Erfolg. Foto: dpa/Fabian Sommer
Die Bundesgartenschau in Heilbronn war ein voller Erfolg. Foto: dpa/Fabian Sommer

Die Veranstalter sind mit Blick auf die Besucherzahlen der Bundesgartenschau in Heilbronn zufrieden. Die Stadt habe von der Veranstaltung profitiert, sagte Steffen Schoch vom Heilbronn Marketing am Freitag.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Heilbronn - Die Bundesgartenschau Heilbronn hat ihr Besucherziel knapp übertroffen. Bis zum Ende der Veranstaltung am 6. Oktober rechnet Geschäftsführer Hanspeter Faas mit 2,3 Millionen Gästen; das sind 100 000 mehr als ursprünglich erwartet. Knapp sechs Monate lang wurde auf 40 Hektar einstigem Brachland Gartenbau in Verbindung mit nachhaltiger Architektur präsentiert.

In die dauerhafte Entwicklung des Geländes sind 140 Millionen Euro investiert worden; 50 weitere Millionen Euro kostete die eigentliche Gartenschau. Die Stadt Heilbronn wird laut Faas maximal zehn Millionen Euro zuschießen. Auf dem Areal sollen innerhalb der nächsten fünf Jahre Wohnungen für 3500 Menschen sowie 1000 Arbeitsplätze entstehen.

Die Stadt habe von der Veranstaltung profitiert, sagte Steffen Schoch vom Heilbronn Marketing am Freitag. Die Zahl der Übernachtungsgäste und der Stadtführungen sei stark gestiegen.

Unsere Empfehlung für Sie