Warum knacken die Heizungsrohre? Ist das gefährlich? Und was kann man dagegen tun? Die Antworten lesen Sie hier.

Digital Desk: Lukas Böhl (lbö)
 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Meist gibt es für das knackende Geräusch der Heizung eine simple Erklärung: Beim Erhitzen der Heizkörper dehnen sich die Rohre aus und beim Abkühlen ziehen sie sich zusammen. Dadurch entsteht das typische Heizungsknacken, das teilweise auch in der Wand zu verorten ist, wo die Rohre entlanglaufen. Gerade bei alten Heizungen wurde dieser Umstand oft nicht berücksichtigt, weshalb die Rohre keinen Puffer zum Ausdehnen haben. Das Knacken wird dann stärker wahrgenommen.

Was kann man gegen knackende Heizkörper tun?

Wenn die Rohre knacken, kann man zunächst versuchen, durch das Entlüften der Heizkörper (zur Anleitung) eine Minderung der Geräusche zu erreichen. Auch kann es sinnvoll sein, den Thermostatkopf und das -ventil auf Defekte zu überprüfen und diese gegebenenfalls auszutauschen. Da das Heizungsknacken aber meist durch das Ausdehnen und Zusammenziehen der Rohre verursacht wird, ist man als Laie machtlos. Bei alten Heizungen wäre eventuell die Erneuerung der gesamten Heizanlage eine Option. Viele Heizanlagen müssen gemäß dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) ohnehin nach 30 Jahren ersetzt werden. Bei neueren Gebäuden kann die Beauftragung eines Energieberaters oder Heizungsinstallateurs Sinn machen, um dem Problem auf den Grund zu gehen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Lesen Sie auch: Heizung wird warm, obwohl sie ausgeschaltet ist

Warum knacken die Heizkörper nachts?

Nachts schalten vielen Menschen die Heizung komplett ab oder regeln die Temperatur herunter. Folglich kühlen sich die Rohre ab und es kommt zu den Knackgeräuschen. Der Effekt kann sich verstärken, wenn die Außentemperaturen ebenfalls stark absinken.

Ist das Knacken der Heizung gefährlich?

Wenn die Heizung knackt, ist das in der Regel kein Grund zu Besorgnis. Die Geräusche sind völlig normal und nicht gefährlich. Sollten Sie allerdings vermuten, dass sich hinter dem Knacken mehr als das Ausdehnen und Zusammenziehen der Rohre verbirgt, sollten Sie einen Fachmann beauftragen, um die Geräuschquelle ausfindig zu machen.