Herzogin Kate Dieser Blazer bekommt nach Jahren ein Comeback

Vor acht Jahren trug Herzogin Kate den signalroten Zara-Blazer zum ersten Mal – bei den Olympischen Spielen in London. Foto: dpa/Marius Becker 19 Bilder
Vor acht Jahren trug Herzogin Kate den signalroten Zara-Blazer zum ersten Mal – bei den Olympischen Spielen in London. Foto: dpa/Marius Becker

Am Wochenende postete der Instagram-Kanal der Cambridges eine Video-Botschaft von Herzogin Kate. Der Blazer, den sie trug, hängt schon eine Weile im royalen Kleiderschrank.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)

London - Manchmal dauert es ein paar Jahre – doch beinahe jedes Teil aus Herzogin Kates umfangreicher Garderobe bekommt irgendwann sein Comeback. Am Wochenende feierte ein alter Bekannter aus dem Jahr 2012 seine modische Wiederauferstehung: Für eine Video-Botschaft im Rahmen der Fotoausstellung „Hold still“ hatte Herzogin Kate einen signalroten Blazer an, den sie bereits 2012 getragen hatte – bei den Olympischen Spielen in London.

Die Macher des einschlägigen Modeblogs „What Kate Wore“ erkannten das Teil wieder: Der Blazer mit den Puffärmeln stammt von der spanischen Allerweltsmarke Zara, eines der günstigen Go-to-Labels der Herzogin.

Lesen Sie auch: Herzogin Kate – dieses Outfit ist das „Kleid des Jahrzehnts“

Kate trug den Blazer, als sie 2012 bei den Olympischen Sommerspielen in ihrer Heimat Großbritannien gemeinsam mit ihrem Mann Prinz William die Schwimmer anfeuerte. Damals war das Paar praktisch noch in der Honeymoon-Phase: Die Cambridges hatten im Jahr zuvor geheiratet, ihr erster Sohn George kam erst ein Jahr später, im Sommer 2013 zur Welt.

Moderecycling gehört zum guten Ton

Herzogin Kate kennt alle Tricks, um einen „alten Fummel“ zum neuen Look zu machen: Ein anderer Gürtel oder eine leichte Veränderung im Schnitt und das Outfit wirkt plötzlich ganz anders.

Lesen Sie auch: 80er-Revival – darum trägt Kate Outfits wie einst Diana

Kate ist nicht die einzige Meisterin des Mode-Recyclings: Unter Europas Hochadel gehört es zum guten Ton, vor allem hochpreisige Designerware nicht nur eine Saison, sondern immer wieder zu tragen. Auch Spaniens Königin Letizia trägt Kleider oft mehrmals. Schließlich werden die Royals vom Steuerzahler unterstützt – und das nicht zu knapp. Auch wie sich die Windsors finanzieren und wie extravagant ihr Lebensstil sein darf, ist immer wieder Thema – nicht zuletzt in der Corona-Krise, die Großbritannien auch wirtschaftlich hart trifft.




Unsere Empfehlung für Sie