Herzwanderung in Leonberg Gemeinsam dem Herzen etwas Gutes tun

Am Sonntag,   24. März, wandern die Ärzte des Leonberger Kreiskrankenhauses, Leser der Leonberger Kreiszeitung und der Schwäbische Albverein wieder zusammen. Foto: Pixabay
Am Sonntag, 24. März, wandern die Ärzte des Leonberger Kreiskrankenhauses, Leser der Leonberger Kreiszeitung und der Schwäbische Albverein wieder zusammen. Foto: Pixabay

Albverein, Leonberger Kreiszeitung und Krankenhaus laden zur informativen Wanderung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leonberg - Mit dem Albverein und seinen n Angeboten macht es Spaß, etwas für die Gesundheit zu tun und die erwachende Natur im Frühling zu erkunden. Eine solche gesundheitsfördernde Veranstaltung ist seit vielen Jahren „Herzenssache Wandern“, die der Schwäbische Albverein gemeinsam mit der Leonberger Kreiszeitung anbietet. Und so wandern am Sonntag, 24. März, die Ärzte des Leonberger Kreiskrankenhauses, Leser der Leonberger Kreiszeitung und der Schwäbische Albverein wieder zusammen. Der Treffpunkt ist um 9.45 Uhr am Haupteingang des Krankenhauses Leonberg. Parkplätze gibt es am Berufsschulzentrum.

Je nach Lust und Kondition können die Teilnehmer zwischen zwei Routen wählen. Sowohl für den Verein als auch für das Krankenhaus ist diese Wanderung eine gute Gelegenheit, sich den Menschen zu öffnen. So werden beide Wandergruppen von Ärzten begleitet. Dabei ist die Rücksichtnahme auf den Gesundheitszustand des Einzelnen stets gewährleistet. Während der Wanderung gibt es Informationen von Olaf Weber, dem Chefarzt der Kardiologie, und seinen Kollegen zum Thema Gesundheit und Bewegung. Alle, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen und dabei auch noch etwas zu diesem Thema erfahren wollen, sind eingeladen.

Es gibt zwei Strecken

Traditionell werden bei der Wanderung zwei Strecken angeboten, die sich in der Länge und dem Schwierigkeitsgrad unterscheiden. Die kurze Wanderung dauert etwa 2,5 Stunden und führt über eine Strecke von sieben Kilometern vom Krankenhaus zum Gewann Dittissee und durch das Lohlenbachtal zurück zum Krankenhaus. Ankunft ist etwa um 13 Uhr.

Auf der längeren Strecke sind die Wanderer etwa drei Stunden unterwegs, denn diese Tour ist rund elf Kilometer lang. Sie führt vom Krankenhaus zum Gewann Dittissee, weiter zum Silberberg und die Heuwegsiedlung, durch das Lohlenbachtal zurück zum Krankenhaus. Ankunft ist um etwa 13.30 Uhr.

Am Ende der Wanderung besteht im Krankenhaus-Restaurant „Pavillon“ die Möglichkeit zur Mittagseinkehr. Die Wanderführer sind Hartmut Maier (Telefon 07 11 / 23 32 46) und Cornelia Hermann (Telefon 0 71 52 / 2 48 27).




Unsere Empfehlung für Sie