Heuschnupfen Diese Tipps sollten Allergiker beachten

Von red/pj 

Juckende Augen, laufende Nasen und mehr: Pollen lösen bei Millionen Deutsche allergische Reaktionen aus. Diese Tipps helfen, um den Beschwerden vorzubeugen.

Die Pollen der Haselnuss lösen bei vielen Deutsche allergische Reaktionen aus. Foto: dpa
Die Pollen der Haselnuss lösen bei vielen Deutsche allergische Reaktionen aus. Foto: dpa

Stuttgart - Der Frühling und seine warmen Temperaturen sind nicht für jeden eine schöne Zeit: Besonders Allergiker haben jetzt durch eine Vielzahl herumfliegender Pollen mit Beschwerden zu kämpfen. Millionen Deutsche sind davon betroffen.

Je nach Jahreszeit sind unterschiedliche Pollen in der Luft. Die acht allergologisch wichtigsten Pollen sind laut des Deutschen Wetterdienstes Hasel, Erle, Esche, Birke, Süßgräser, Roggen, Beifuß und Ambrosia.

Brennende und juckende Augen, laufende Nasen, Halsschmerzen oder sogar asthmatische Anfälle und Atemnot können eine Reaktion auf die Pollen sein. Oft gehen auch Kreuzallergien mit dem Heuschnupfen einher. Im Video finden Sie sechs Tipps, die Pollenallergiker unbedingt beachten sollten, um Allergie-Beschwerden zu vermeiden: