Hilfe in Stuttgart für verletzte Vierbeiner Ex-VfB-Star Timo Baumgartl rühmt Luckys Kampfgeist

Der frühere VfB-Profi Timo Baumgartl (heute   1. FC Union Berlin) in der Tierphysiotherapiepraxis von Kirsten  Häusler mit seinem Labrador  Jimmy und dem verletzten Lucky auf dem Laufband. Foto: Göthel
Der frühere VfB-Profi Timo Baumgartl (heute 1. FC Union Berlin) in der Tierphysiotherapiepraxis von Kirsten Häusler mit seinem Labrador Jimmy und dem verletzten Lucky auf dem Laufband. Foto: Göthel

Der Mischling Lucky hat Glück. Schwer verletzt kam er aus dem Ausland. Jetzt helfen Fußballprofi Timo Baumgartl und der Stuttgarter Verein Vergessene Pfoten dem Rüden mit Physiotherapie. Lucky genießt eine Fürsorge, die vielen Tieren fehlt.

Lokales: Uwe Bogen (ubo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Jedes Lebewesen hat es verdient, möglichst unbeschwert und gesund zu leben. Ex-VfB-Profi Timo Baumgartl, heute in Diensten 1. FC Union Berlin, ist seit Kindheitstagen ein großer Tierfreund. „Von Vierbeinern können wir Menschen uns viel abschauen“, sagt der 25-Jährige. In dieser Ansicht wurde er bestärkt, als er jetzt mit dem Tierschutzverein Vergessene Pfoten Stuttgart, den er seit langem unterstützt, eine Tierphysiotherapiepraxis im Stuttgarter Stadtteil Dürrlewang besucht hat. Ganz begeistert ist er vom „Kampfgeist“ und von der „Lebensfreude“, die der verletzte Rüde Lucky an den Tag legt. Mit seiner Freundin besitzt Baumgartl den Labradorrüden Jimmy, der beim Reha-Termin, na klar, auch zuschauen durfte.

Lucky war mit Wirbelsäulenverletzung gefunden worden

Lucky war im Ausland mit einer Wirbelsäulenverletzung aufgefunden worden. Seit Jahren wartete der Bretonen-Münsterländer-Mischling auf einen Reha-Platz in Deutschland. Der Stuttgarter Tierschutzverein hatte glücklicherweise eine Pflegefamilie in Grafenau gefunden, und Lucky konnte vor wenigen Wochen nach Deutschland reisen. „Im Ausland gibt es selten die vielfältigen Möglichkeiten und das große Therapieangebot wie in Deutschland“, erklärt Jessica Göthel von dem Verein Vergessenen Pfoten, „daher ist es gerade bei den Tieren mit Handicap so wichtig, ihnen die bestmögliche medizinische und physiotherapeutische Versorgung zu ermöglichen.“ Etliche Fällen hätten in der Vergangenheit gezeigt, „dass sehr viel möglich ist und die professionelle Versorgung sehr helfen kann“.

Timo Baumgartl stärkt die Motivation mit Leberwurst

Zaubern kann das Team von Hundephysiotherapeutin Kirsten Häusler freilich nicht, aber etwa mit Laufbändern, ob trocken oder unter Wasser, „den Tieren die Lebensfreude zurückbringen und zu mehr Lebensqualität verhelfen“. Zum Ansporn gab es leckere Leberwurst von Timo Baumgartl „um die Motivation hochzuhalten“, wie er sagt. Nach 40 Minuten war die gemeinsame Reha-Einheit beendet. Lucky wirkte, so berichtet der Fußballstar, ausgeglichen, glücklich und müde von der Therapie. „Das komplette Trainingsprogramm hier ist sehr ähnlich wie im Sport bei uns“, stellt der 25-jährige fest.

Die gesamte Tierschutzarbeit des Vereins wird in der Freizeit ehrenamtlich von einer Handvoll Frauen organisiert, die sich auf Spenden und auf weitere Unterstützerinnen und Unterstützer freuen. Lucky, aber auch noch mehr seiner vierbeinigen Freunde, sind auf der Suche nach einer passenden Familie. Anfragen und weitere Infos im Internet.




Unsere Empfehlung für Sie