Überfälle in Waldrems und Schwäbisch Hall

Bei dem Überfall in Waldrems hatte ein mit einer Pistole bewaffneter Mann eine Tankstelle an der B 14 betreten und die Kassiererin bedroht. Diese händigte ihm daraufhin den Inhalt der Kasse aus, der Mann flüchtete danach. Auch beim Überfall in Schwäbisch Hall betrat ein maskierter Mann die Tankstelle im Egerländer Weg und forderte unter Vorhalt einer schwarzen Pistole die Herausgabe von Bargeld. Dieses – mehrere hundert Euro – holte er letzten Endes selbst aus der Kasse und flüchtete dann zu Fuß. Trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers blieb die Fahndung erfolglos.