Hitzewelle in Deutschland Wird im Juni die 40-Grad-Marke geknackt?

40 Grad im Juni hat es seit Beginn der Aufzeichnungen noch nicht gegeben. Foto: imago images/imagebroker
40 Grad im Juni hat es seit Beginn der Aufzeichnungen noch nicht gegeben. Foto: imago images/imagebroker

Der Sommer ist in Deutschland angekommen, am Mittwoch soll es 30 Grad geben. Doch damit nicht genug: Am Freitag könnte das Thermometer sogar auf 40 Grad klettern – und einen neuen Rekord aufstellen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Nachdem der Frühling dieses Jahr wortwörtlich ins Wasser gefallen ist, scheint der Sommer alles nachholen zu wollen, was die Menschen an Sonne verpasst haben. Deutschland wird zum Hitze-Hotspot in Europa – und zum ersten Mal seit Beginn der Wetteraufzeichnungen könnte das Thermometer die 40-Grad-Marke schon im Juni knacken. In den Monaten Juli und August ist das schon öfters vorgenommen, im Juni allerdings noch nie.

Laut Meteorologen könnte am Freitag ein neuer Hitzerekord aufgestellt werden, allerdings im Osten Deutschlands. Hier im Südwesten werden die Temperaturen vorerst wohl nicht über 40 Grad klettern. Am Mittwoch werden in Baden-Württemberg 30 Grad erreicht. Fest steht, dass es damit deutlich zu warm ist für die Jahreszeit.

Lesen Sie aus unserem Angebot: So genießen Stuttgarter den Sommer




Unsere Empfehlung für Sie