Eine 69-Jährige, die in Wernigerode direkt neben dem Fluss Holtemme wohnt, wird seit Dienstag vermisst. Auch eine Suchaktion brachte keine Spur nach dem Verbleib der Seniorin.

Wernigerode - Von einer seit Dienstag an dem Hochwasser-Fluss Holtemme vermissten Seniorin fehlt weiter jede Spur. Nach der 69-Jährigen aus Wernigerode in Sachsen-Anhalt werde weiter gesucht, hieß es am Donnerstag im Polizeirevier Harz. Bisher sei die Suche mit Hunden und per Hubschrauber ergebnislos verlaufen. Die Frau wohnt direkt neben der Holtemme.

Die Polizei schließt nicht aus, dass die Frau in den Fluss gefallen ist. Die Kriminalpolizei ermittle im Umfeld der Seniorin. Auf Wunsch der Familie sei bisher kein öffentlicher Fahndungsaufruf herausgegeben worden. Es würden deshalb auch keine Details zu der Vermissten mitgeteilt, sagte eine Sprecherin.

Lesen Sie mehr zum Thema

Seniorin Vermisst Hochwasser