Hoher Sachschaden in Stuttgart-Mitte Einbrecher schlägt Gaststätte kurz und klein

Von red 

Ein 37-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag in eine Gaststätte in Stuttgart-Mitte eingedrungen. Dabei geht es ihm offenbar gar nicht um Diebesgut, sondern um blinde Zerstörungswut.

Ein Einbrecher zerstörte die Einrichtung einer Gaststätte. Foto: dpa
Ein Einbrecher zerstörte die Einrichtung einer Gaststätte. Foto: dpa

Stuttgart-Mitte - Ungewöhnlicher Einbruch Stuttgart-Mitte: Ein 37-Jähriger ist vermutlich über ein Toilettenfenster in eine Gaststätte an der Bolzstraße eingedrungen. Doch anstatt Diebesgut einzusammeln, hatte er offensichtlich etwas anderes im Sinn, wie die Polizei mitteilt.

Der Einbrecher zerschlug Möbel, warf Geschirr und Flaschen auf den Boden. Außerdem setzte er den Gastraum unter Wasser. Ein Zeuge merkte, dass etwas nicht stimmte und hielt eine zufällig vorbeikommende Streife gegen 3.45 Uhr an. Die Beamten durchsuchten die Räumlichkeiten anschließend mit einem Diensthund.

Täter ist noch im Gebäude

Im Obergeschoss fanden sie den Mann in der Damentoilette. In seinem Rucksack befand sich ein Tablet sowie eine volle und eine leere Whiskey-Flasche. Der Mann hatte laut Atemalkoholtest zwei Promille. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Am Dienstag wurde der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Richter vorgeführt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Nummer 0711/89905778 zu melden.

Sonderthemen