Hollywood Endlich neuer „Star Wars“-Autor gefunden

Das Plakat für den ersten „Star Wars“-Film von 1977 sagt schon, was für jede Drehbuchautorensuche gilt: „May the force be with you“. Foto: imago/Cover-Images/Prop Store
Das Plakat für den ersten „Star Wars“-Film von 1977 sagt schon, was für jede Drehbuchautorensuche gilt: „May the force be with you“. Foto: imago/Cover-Images/Prop Store

Kevin Feige, der Produzent unter anderem der Marvel-Filme ist vom Erfolg verwöhnt. Aber bei „Star Wars“ sind nicht alle Fans mit den Entwicklungen des Universums zufrieden. nun hat Feige einen neuen Autor gefunden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Los Angeles - Der Marvel-Erfolgsproduzent Kevin Feige (47) hat offenbar einen Autor für sein geplantes „Star Wars“-Projekt gefunden. Michael Waldron, der zuletzt das Skript für „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ lieferte, soll als Drehbuchautor an Bord sein, wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Deadline.com“ berichten. Waldron ist auch Mitproduzent und Verfasser der neuen Marvel-Serie „Loki“ beim Streamingdienst Disney+ mit Tom Hiddleston in der Hauptrolle.

Feige und Lucasfilm hatten 2019 die Pläne für den noch titellosen Film aus dem „Star Wars“-Universum bekannt gegeben. Das Projekt ist weitgehend unter Verschluss. Im Dezember hatte Disney unter anderem neue „Star Wars“-Serien und zwei neue Sternenkrieger-Kinoprojekte angekündigt. „Wonder Woman“-Regisseurin Patty Jenkins soll „Star Wars: Rogue Squadron“ für einen Kinostart im Dezember 2023 inszenieren. Zudem ist ein noch titelloser „Star Wars“-Spielfilm unter der Regie des Neuseeländers Taika Waititi („Thor: Tag der Entscheidung“) geplant.

Feige gehört zu den einflussreichsten Produzenten Hollywoods. Er ist für Blockbuster wie die „Avengers“-Reihe, „Iron Man“ oder „Spider-Man“ verantwortlich.




Unsere Empfehlung für Sie