Horror-Crash in Stuttgart-Vaihingen Motorradfahrer kracht in Bus und stirbt

Von red 

Ein Motorradfahrer ist am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Stuttgart-Vaihingen ums Leben gekommen. Ein Überholmanöver wurde ihm zum Verhängnis. Er prallte in einen Linienbus.

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat 4 Bilder
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat

Stuttgart-Vaihingen - Ein 28 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Horror-Unfall in Stuttgart-Vaihingen ums Leben gekommen. Er war mit voller Wucht in einen Linienbus gekracht.

Wie die Polizei berichtet, war der 58-jährige Busfahrer gegen 14.30 Uhr auf der Pascalstraße in Richtung Sindelfingen unterwegs. Kurz vor der Autobahnbrücke wendete der 58-Jährige an einer dafür eingerichteten Wendemöglichkeit, um seine Fahrt in Richtung Vaihingen fortzusetzen.

Die Polizei sucht Zeugen

Dabei kam es zu der Kollision mit dem 28 Jahre alten Motorradfahrer. Rettungskräfte und ein Notarzt kümmerten sich um den Verletzten, der allerdings noch an der Unfallstelle verstarb. Der Busfahrer blieb unverletzt, wurde jedoch vor Ort von einem Notfallseelsorger betreut.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich im Bus keine Fahrgäste. An dem Bus sowie an dem Motorrad der Marke BMW entstand erheblicher Sachschaden. Beamte der Verkehrspolizei haben ihre Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, ein unabhängiger Sachverständiger wurde eingeschaltet.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-4100 zu melden.

Sonderthemen