2G-Regel Wie berechnet man die Hospitalisierungsrate?

Mit dieser Formel berechnen Sie den Wert. Foto: eamesBot / shutterstock.com
Mit dieser Formel berechnen Sie den Wert. Foto: eamesBot / shutterstock.com

Die Hospitalisierungsrate ist ein wichtiger Faktor zur Einführung von Schutzmaßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. So wird der Wert berechnet.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Was ist die Hospitalisierungsrate?

Die Hospitalisierungsrate oder auch Hospitalisierungsinzidenz gibt an, wie viele der mit COVID-19 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern ins Krankenhaus eingewiesen wurden. Als Grundlage dienen die Krankenhauseinweisungen der letzten sieben Tage. Für Baden-Württemberg wird die Zahl vom Landesgesundheitsamt (LGA) in Stuttgart berechnet. Die Berechnung basiert dabei auf den Neueinweisungen ins Krankenhaus und nicht auf den im DIVI-Intensivregister ausgewiesenen COVID-19 Fällen, die sich aktuell auf einer Intensivstation in Behandlung befinden.

Wie berechnet man die Hospitalisierungsrate?

Die 7-Tage-Hospitalisierungsrate basiert auf derselben Formel wie die 7-Tage-Inzidenz. Man benötigt zwei Kennzahlen für die Rechnung:
 

  1. Anzahl der gemeldeten, PCR-bestätigten COVID-19 Fälle mit Hospitalisierungsstatus „Ja“ in den letzten 7 Meldetagen (COVID-19-Fälle mit Krankenhauseinweisung).
  2. Einwohnerzahl von Baden-Württemberg.

Die Zahlen setzt man dann in die folgende Formel ein:

Anzahl der Krankenhauseinweisungen : Einwohnerzahl * 100.000 = Hospitalisierungsinzidenz

Rechenbeispiel

Am 09.09.2021 lag die Hospitalisierungsinzidenz für Baden-Württemberg bei 2,31. Der Rechenweg sähe wie folgt aus:

257 (Krankenhauseinweisungen) : 11.103.043 (Einwohnerzahl BW laut Statistischem Landesamt) * 100.000 = 2,31

Die aktuelle Hospitalisierungsinzidenz für Baden-Württemberg finden Sie auf der Seite des Sozialministeriums Baden-Württemberg. Die Zahlen für ganz Deutschland veröffentlicht das Robert Koch-Institut.

Lesen Sie jetzt weiter: Quarantäne trotz Impfung bei positiver Testung?

Unsere Empfehlung für Sie