Hotel am Schlossgarten Stuttgarts bester Koch geht

Von  

Bernhard Diers verlässt aus gesundheitlichen Gründen das Gourmetrestaurant im Stuttgarter Hotel am Schlossgarten. Sein Nachfolger wird Sebastian Prüßmann.

Sternekoch Bernhard Diers verlässt das nach ihm benannte Gourmetrestaurant im Hotel am Schlossgarten aus gesundheitlichen Gründen. Foto: Steinert
Sternekoch Bernhard Diers verlässt das nach ihm benannte Gourmetrestaurant im Hotel am Schlossgarten aus gesundheitlichen Gründen. Foto: Steinert

Stuttgart - Mit Bernhard Diers verliert Stuttgart seinen höchstdekorierten Koch. Der Küchenchef des nach ihm benannten Gourmetrestaurants im Hotel am Schlossgarten, ausgezeichnet mit einem Stern und 18 Gault-Millau-Punkten, verlässt das Haus aus gesundheitlichen Gründen.

Nachfolger von Diers wird Sebastian Prüßmann. Der 33-Jährige ist seit 2011 Küchenchef in der Villa Hammerschmiede in Pfinztal im Landkreis Karlsruhe. Er wechselt zum 15. September nach Stuttgart. Dies teilte die Althoff-Hotel-Gruppe, die das Hotel am Schlossgarten betreibt, am Freitag mit.

Schon seit längerem Spekulationen über Diers’ Gesundheit

Schon seit einiger Zeit war über den Gesundheitszustand von Bernhard Diers spekuliert worden. Diers, der zehn Jahre lang im Hotel am Schlossgarten als Koch verantwortlich zeichnete, hatte im vergangenen Jahr das ehemalige Schlossgarten-Restaurant renovieren müssen, nachdem sein eigentlicher Arbeitsplatz, die Zirbelstube, optisch etwas in die Jahre gekommen war.

Die Tester des Gault-Millau, der neben dem Guide Michelin als einflussreichster Restaurantführer gilt, hatten in ihrer aktuellen Ausgabe den Arbeitsaufwand von Diers an seinem neuen Arbeitsplatz heftig kritisiert. „Meister Diers sieht man deutlich an, dass die Mehrfachbelastung sogar ihn an den Rand des Leistbaren bringt. Umso höher ist ihm anzurechnen, dass die Gourmetküche bislang nicht abfällt. Auf Dauer können wir uns nur schwer vorstellen, dass das Ertragsoptimierungsprogramm gutgehen kann“, heißt es im Gault-Millau 2013.

Sebastian Prüßmann wird Diers’ Nachfolger

Werner Braun, der General Manager des 5-Sterne-Hotels am Schlossgarten, räumt auf Nachfrage der StZ ein, dass Diers, der immer auf einen zweiten Stern für sein Restaurant hingearbeitet hatte, bereits seit Ende März nicht mehr in der Küche des Gourmetrestaurants tätig war. „Nachdem feststand, dass Bernhard Diers aus gesundheitlichen Gründen vorläufig nicht an den Herd zurückkehren wird, haben wir die Küchenleitung in Absprache mit ihm neu besetzt“, erklärt Werner Braun. Derzeit wird die renommierte Schlossgarten-Küche von Moritz Rößler und Andreas Hettinger geführt. Beide waren unter Diers Souschefs. Braun rechnet damit, dass Sebastian Prüßmann die Mannschaft von seinem Vorgänger übernehmen wird. „An der Linie wird sich nichts ändern, nur die Handschrift von Herrn Prüßmann wird zu erkennen sein“, so Braun weiter.

Sebastian Prüßmann war von 2007 bis 2010 unter Dieter Müller und dann als Souschef von Nils Henkel im Gourmetrestaurant des Schlosshotels Lerbach tätig, das bis 2011 mit drei Michelin-Sternen dekoriert war und zu den zehn besten Restaurants der Republik zählt. In der Villa Hammerschmiede wird er mit einem Stern und 17 Gault-Millau-Punkten ähnlich gut wie Bernhard Diers bewertet.

Das Gourmetrestaurant im Hotel am Schlossgarten wird Ende Juli vorübergehend geschlossen, „damit Sebastian Prüßmann länger Zeit hat, um sich auf seine neue Tätigkeit vorzubereiten“, sagt Werner Braun. Die Wiedereröffnung soll am 15. September gefeiert werden.