Hund Dobby verschläft Comedy-Show in Böblingen Tiefenentspannt im Applausgewitter

Entspanntes Duo: Labradormischung Dobby und sein Herrchen Patrick Fischer. Foto: edi
Entspanntes Duo: Labradormischung Dobby und sein Herrchen Patrick Fischer. Foto: edi

Die Kultur feiert die Rückkehr in die Innenräume. 3G macht’s möglich. Rund um das Thema gibt es viel Aufregung und Aufgeregtheit. Einen lässt das völlig kalt: Hund Dobby, der den Saisonstart im Alten Amtsgericht komplett verschlafen hat.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Wir leben in aufregenden und vor allem aufgeregten Zeiten. Da tut es ganz gut, ab und zu mal ein bisschen in den Entspannungsmodus zu schalten. Wer wissen will, wie man das auch im größten Trubel hinbekommt, kann ja mal Dobby fragen. So heißt der Hund von Tontechniker Patrick Fischer, der zum Saisonauftakt der „Kultourmacher“ im Alten Amtsgericht in Böblingen am Mischpult saß. Sein Gefährte, der einst als Straßenhund auf Mallorca ein tristes Dasein fristete, lag während des gesamten Auftritts des Musikkabarett-Duos Zu Zweit friedlich schlummernd daneben. Selbst vom größten Applaus und Fußgestampfe ließ die Labradormischung sich nicht aus der Ruhe bringen.

Ohne sein neongrünes Leuchtarmband wären wir Pressefritzen in der letzten Reihe womöglich noch auf ihn draufgetreten. Am Ende der Show gab’s dafür die verdienten Streicheleinheiten. Braver Hund! Fragt sich eigentlich nur, warum der alte Junge nach dem hysterisch-hibbeligen Elf aus „Harry Potter“ benannt ist. Wenn wir diesen Hund adoptieren dürften (was wir nach dem Abend im Alten Amtsgericht sofort gemacht hätten), dann würden wir ihn Balu nennen. Sie wissen schon, nach dem Bären aus „Das Dschungelbuch“, der immer so schön „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ singt.

Info

Ein Beitrag aus den „Bonbons“, der Humorkolumne der Kreiszeitung Böblinger Bote.




Unsere Empfehlung für Sie