Waren Kinder die Vandalen? Mehr als 20 Autos in Böblinger Brucknerstraße zerkratzt

Bereits am 16. Oktober wurden elf geparkte Fahrzeuge in der Brucknerstraße zerkratzt. Foto: Eibner-Pressefoto/Schueler
Bereits am 16. Oktober wurden elf geparkte Fahrzeuge in der Brucknerstraße zerkratzt. Foto: Eibner-Pressefoto/Schueler

Seit dem 16. Oktober wurden in der Brucknerstraße in Böblingen mehr als 20 Fahrzeuge zerkratzt vorgefunden – viele waren mit eingeritzten Herzen versehen. Die Polizei vermutet Kinder hinter den Vandalen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Nachdem bereits am 16. Oktober zwischen 17.05 Uhr und 18.20 Uhr von bislang Unbekannten elf geparkte Fahrzeuge in der Böblinger Brucknerstraße zerkratzt worden waren, wurden auch an diesem Wochenende wieder mehrere Fahrzeuge in der Straße beschädigt. Dies teilt die Polizei mit. Am Freitag zwischen 16 und 17 Uhr ritzten vermutlich dieselben Täter „Herzen“ und Beleidigungen in den Lack von zehn Fahrzeugen.

Polizei vermutet, dass Kinder die Fahrzeuge zerkratzen

Mittlerweile habe sich bei den dortigen Anwohnern der Verdacht „verfestigt“, dass es sich bei den Unbekannten um Kinder aus der Wohngegend handelt, teilt ein Polizeipressesprecher auf Anfrage mit. Denn schon am 16. Oktober habe ein Zeuge gesehen, wie sich Kinder an einem Auto zu schaffen machten, das später zerkratzt vorgefunden wurde. Außerdem seien – neben den „Herzchen“ – auch die eingeritzten Beleidigungen eher „kindstypisch“, sagt der Pressesprecher der Polizei.

Am Wochenende weitere Autos mit Kratzern

Es wurden neben lackierten Fahrzeugteilen, auch Seiten- und Frontscheiben beschädigt. Zwischen Samstag 00.30 Uhr und Sonntag 18 Uhr wurden mindestens drei weitere Fahrzeuge in der Brucknerstraße mit neuen Kratzern versehen. Der Gesamtsachschaden wird laut Polizei derzeit auf etwa 50 000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-25 00, bittet Zeugen, sich zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie