In Esslingen Mit illegaler Waffe vor Polizei geflohen

Die Polizei nahm in Esslingen einen jungen Mann fest, der versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen (Symbolfoto). Foto: imago images/Die Videomanufaktur/Martin Dziadek via www.imago-images.de
Die Polizei nahm in Esslingen einen jungen Mann fest, der versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen (Symbolfoto). Foto: imago images/Die Videomanufaktur/Martin Dziadek via www.imago-images.de

Am Sonntag flieht ein 20-Jähriger in Esslingen vor einer Personenkontrolle durch Polizisten. Dabei verletzt sich ein Beamter. Schließlich wird der junge Mann gefasst.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Weil er versuchte, sich einer Kontrolle durch Polizeibeamte zu entziehen, muss ein 20-Jähriger sich nun wegen mehrerer Vergehen beantworten.

Der junge Mann war, laut Polizei, am Sonntag mit mehreren Begleitern in der Seracher Straße unterwegs, als eine Streifenwagenbesatzung die Gruppe gegen 17 Uhr kontrollieren wollte.

Vor der Personenkontrolle flüchtete der 20-Jährige zu Fuß in Richtung Burg und reagierte nicht auf die Aufforderungen, er solle anhalten. Als er durch einen Polizeibeamten festgehalten wurde, stürzten beide Männer zu Boden, wobei der Polizist verletzt wurde. Darum konnte er in der Folge seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

Der 20-Jährige rappelte sich dagegen sofort wieder auf und lief erneut los, konnte jedoch von weiteren Einsatzkräften gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Es stellte sich heraus, dass er auf seiner Flucht versucht hatte, ein verbotenes Messer zu entsorgen. Daher wird neben dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auch ein Verstoß gegen das Waffengesetz zur Anzeige gebracht.




Unsere Empfehlung für Sie