In Mannheim Mann fährt mit fremdem Taxi davon – ohne Führerschein

Von red/ dpa/ lsw 

Eigentlich hat sich ein 29-Jähriger von einem Taxifahrer nach Hause fahren lassen. Doch am Ende setzt er sich unbemerkt selbst ans Steuer und fährt davon– ohne einen Führerschein zu haben. Der eigentliche Taxifahrer alarmiert die Polizei.

Warum der Taxifahrer nicht im Auto gewartet hat, ist noch unklar. Foto: dpa/Franziska Kraufmann
Warum der Taxifahrer nicht im Auto gewartet hat, ist noch unklar. Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Mannheim - Ein Mann hat sich in Mannheim unbemerkt in ein Taxi gesetzt und ist davongefahren – ohne einen Führerschein. Der 29-Jährige war am frühen Montagmorgen in das Taxi gestiegen, um sich nach Hause fahren zu lassen, teilte die Polizei am Dienstag mit. An seiner Wohnung angekommen, verließ er den Wagen, um Geld zu holen. Er kehrte zurück, setzte sich unbemerkt in das Taxi und fuhr davon. Der Taxifahrer stand in einem Hauseingang in der Nähe und rief die Polizei.

Der 29-Jährige wurde kurz darauf auf einem Parkplatz gefunden. Polizisten nahmen ihn fest und entnahmen bei ihm eine Blutprobe, da er Anzeichen auf Drogenkonsum zeigte. Gegen ihn wird nun ermittelt. Warum der Taxifahrer nicht am Steuer saß, blieb erst einmal unklar.

Unsere Empfehlung für Sie