Inauguration von Joe Biden So reagieren Jimmy Kimmel, Oprah Winfrey und Co. bei Twitter

Jimmy Kimmel und weitere US-Talkshow-Moderatoren kommentierten die Inauguration bei Twitter. (Archivbild) Foto: dpa/Chris Pizzello
Jimmy Kimmel und weitere US-Talkshow-Moderatoren kommentierten die Inauguration bei Twitter. (Archivbild) Foto: dpa/Chris Pizzello

US-Talkshow-Moderatoren haben wie viele andere den Amtsantritt von Joe Biden und Kamala Harris verfolgt. Während Jimmy Kimmel ein Video für sich sprechen ließ, zeigten sich Oprah Winfrey, Jimmy Fallon und weitere gerührt.

Washingtion - Der Amtsantritt des 46. US-Präsidenten Joe Biden und seiner Vizepräsidentin Kamala Harris wurde auch bei Prominenten aus dem Showbusiness zum Thema auf Twitter. Ohne viele Worte teilte Late-Night-Show-Moderator Jimmy Kimmel ein Video, das für sich sprach. Sehenswürdigkeiten wie die Freiheitsstatue, das Washington Monument oder das Mount Rushmore National Memorial wurden darin durch Animationen zum Leben erweckt. Hinterlegt wurde der Clip mit stimmungsvoller Musik. Dass Theodore Roosevelt, Uncle Sam und Co. das Ende von Donald Trumps Amtszeit feierten, wurde nicht erst in der letzten Sequenz des Videos deutlich.

Einen emotionalen Tweet setzte Oprah Winfrey ab. Die Moderatorin schrieb zu einem Bild der Vereidigung von Harris, sie habe unter Tränen diesen außergewöhnlichen Moment für Frauen in den USA und der Welt verfolgt.

Jimmy Fallon beglückwünschte Biden und Harris ebenfalls. „Ich fühle mich geehrt und bin stolz, diesen Moment in der Geschichte mitzuerleben“, so der “The Tonight Show“-Moderator.

Von einem historischen Moment sprach auch Ellen DeGeneres, die gratulierte.

Die Worte von Dichterin Amanda Gorman blieben DeGeneres im Gedächtnis.

Stephen Colbert hatte ebenfalls einen Beitrag retweetet, der den Auftritt von Gorman feierte. Der Gastgeber von „The Late Show“ schien davon genauso angetan wie viele seiner Kollegen.




Unsere Empfehlung für Sie