Internationale Raumstation ISS Astro-Alex hält sich auch im Weltall an die Kehrwoche

Von red/lsw 

Über diese Meldung dürften sich viele Schwaben freuen: Alexander Gerst hält auch im Weltraum auf der Internationen Raumstation ISS die Kehrwoche ein.

Alexander Gerst beim Putzen auf der Raumstation ISS. Foto: Alexander Gerst
Alexander Gerst beim Putzen auf der Raumstation ISS. Foto: Alexander Gerst

Künzelsau - Die Kehrwoche gibt es auch im All: Astronaut Alexander Gerst - gebürtig aus Baden-Württemberg - putzt sogar im Weltraum regelmäßig. Ein am Dienstag veröffentlichtes Foto der europäischen Weltraumbehörde ESA zeigt „Astro-Alex“ beim wöchentlichen Saubermachen auf der Internationalen Raumstation ISS. Darauf ist zu sehen, wie der 42-Jährige aus Künzelsau mit Gummihandschuhen und Putzlappen dem Schmutz an Maschinen und Kabeln zu Leibe rückt.

Die Kehrwoche ist in Stuttgart und der Region kaum noch wegzudenken. In vielen Treppenhäusern hängt sie aus. Gerst ist am 6. Juni 2018 zur ISS gestartet. Der Geophysiker soll dort bis Dezember leben und forschen.